Startseite | Impressum | Kontakt

Unfallchirurgie

Schon lange bevor in Deutschland die beiden Fachbereiche Orthopädie und Unfallchirurgie zusammengefasst wurden, haben viele Unfallchirurgen orthopädische Patienten sehr gut behandelt, ebenso wie an der orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau schon immer Verletzungen und Verletzungsfolgen professionell und routiniert behandelt worden sind. Diese Tradition führen wir gerne fort; gleichzeitig sind wir in ständigen Kontakt mit anderen großen unfallchirurgischen Kliniken, um uns so auszutauschen und voneinander zu lernen.


Hierzu zählen neben der Klinik für Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie der Universitätsmedizin Göttingen die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie des Klinikums Kassel und die Klinik St. Georg in Hamburg.


Ebenso haben wir neue Entwicklungen im europäischen und insbesondere im angloamerikanischen Raum im Auge, um hier schnell gute Methoden und Operationsverfahren vor Ort zu erlernen und dann selbst einzusetzen. Wir möchten allerdings nicht jeden neuen Trend sofort mitmachen. Wir übernehmen nur Verfahren, die sich bereits so weit etabliert haben, dass wir sie guten Gewissens bei Ihnen anwenden können. Da wir keine Bauchchirurgie und keine Neurochirurgie vor Ort haben, führen wir keine Erstversorgung von schwerstverletzten (polytraumatisierten) Patienten durch.


Der Leiter der Unfallchirurgie, Herr Radebold, ist Facharzt für Chirurgie, Handchirurgie und Spezielle Unfallchirurgie und aufgrund seiner Qualifikation von den gesetzlichen Unfallversicherern (Berufsgenossenschaften und Unfallkassen) zur Behandlung von Arbeitsunfällen zugelassen. Durch eine ständige Bereitschaft sind wir rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, in der Lage, schwerwiegende Verletzungen fachgerecht und effizient zu versorgen.