Startseite | Datenschutz | Impressum | Kontakt

Neuer Chefarzt: Mavoka Kimbata übernimmt die Anästhesie-Abteilung der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau

Dr. Armin Jost verstärkt die Abteilung als Leitender Oberarzt

Die Abteilung für Anästhesie, Intensiv-, Notfall- und Rettungsmedizin der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau hat einen neuen Chefarzt: Mavoka Kimbata, Facharzt für Anästhesiologie, ist zum 1. Juli auf diese Position berufen worden. 

 

Neuer Chefarzt seit 1999 in Hessisch Lichtenau tätig

In der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau ist Mavoka Kimbata seit 1999 tätig – erst als Facharzt, dann als Oberarzt und schließlich als Leitender Oberarzt. Nach dem Ausscheiden seines Vorgängers Dr. Ingo Bergmann im Frühjahr dieses Jahres hatte der 58-Jährige zunächst die kommissarische Leitung der Abteilung übernommen. „Für sein großes Engagement“, betont Klinikgeschäftsführer Matthias Adler, „danken wir Herrn Kimbata ausdrücklich und herzlich. Der neue Chefarzt genießt das volle Vertrauen und die uneingeschränkte Unterstützung von Geschäftsführung, Krankenhausdirektorium und Chefarztkollegium und ist – intern
wie extern – seit vielen Jahren ein geschätzter und kompetenter Kollege.“

Mavoka Kimbata – Vater von vier Kindern und deutscher Staatsbürger – stammt ursprünglich aus der Demokratischen Republik Kongo. Sein Studium hatte er zunächst in seinem Heimatland begonnen, dann in Gabun und in der damaligen Sowjetunion fortgesetzt. Seine erste berufliche Station in Deutschland war 1992 das Klinikum Neubrandenburg, ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Greifswald. Als Facharzt für Anästhesiologie sowie Notfall- und Rettungsmedizin arbeitete der Mediziner dann im Johanniter Krankenhaus der Altmark in Stendal. Von dort erfolgte der Wechsel in die Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau.

 

Leitender Oberarzt kehrt an die Orthopädische Klinik zurück

Als Stellvertreter des Chefarztes kehrt Dr. Armin Jost als Leitender Oberarzt der Abteilung für Anästhesie, Intensiv-, Notfall- und Rettungsmedizin zurück in die Orthopädische Klinik. Der 60 Jahre alte Mediziner war über einen langen Zeitraum am Klinikum Kassel beschäftigt, zuletzt als Leiter der Operativen Intensivstation, und zuständig für die anästhesiologische Schockraumversorgung und änästhesiologische Leitung des Notarztwagens. Von 2005 bis 2012 war er bereits als Leitender Oberarzt in Hessisch Lichtenau tätig. Danach arbeitete Dr. Jost im Notarztdienst an unterschiedlichen Standorten und war im Rahmen von Weiterbildungs- und Vortragsaktivitäten im Bereich Notfallmedizin engagiert. Immer wieder übernahm er auch anästhesiologische Vertretungstätigkeiten an der Orthopädischen Klinik.


Auf dem Bild sind (v. li.) der Leitende Oberarzt Dr. Armin Jost, Chefarzt Mavoka Kimbata und Klinikgeschäftsführer Matthias Adler zu sehen.