Startseite | Impressum | Kontakt

Wirbelsäulenorthopädie

In der Abteilung Wirbelsäulenorthopädie werden alle Patienten mit verschleißbedingten und bandscheibenbedingten Erkrankungen der gesamten Wirbelsäule sowie Patienten mit Instabilitäten, Wirbelbrüchen, Formabweichungen und Tumoren stationär behandelt und ggf. operativ versorgt.

Ein Team aus erfahrenen Krankenpflegekräften, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sozialarbeitern und einer Psychologin tragen zur erfolgreichen Behandlung bei.

In der stationären Behandlung, wie auch bei der ambulanten Vorstellung, erfährt der Patient eine umfassende Betreuung durch einen erfahrenen Facharzt. Tägliche Fallbesprechungen im Team unter fachärztlicher Anleitung sowie wöchentliche Visiten durch die Oberärzte und den Chefarzt gewährleisten wir eine kontinuierlich, qualifizierte Behandlung. Ein abteilungsspezifischer fachärztlicher Hintergunddienst steht rund um die Uhr zur Verfügung um jederzeit die sofortige Versorgung der Patienten zu gewährleisten. Ein dichtes Netz an Konsiliarärzten steht zur fachübergreifenden Beratung und Behandlung zur Verfügung.

Die patientenbezogene klinische Untersuchung und das Gespräch stehen bei uns im Vordergrund. Doppeluntersuchungen vermeiden wir durch die Einbeziehung von Fremdbefunden. In der Diagnostik bevorzugen wir wenig belastende Verfahren mit hoher Aussagekraft z. B. der Kernspintomographie , um die Strahlenbelastung auf das notwendige Minimum zu beschränken. Mit der Einführung des digitalen Röntgen im Jahr 2004 konnten wir die Strahlenbelastung bei höherer Bildqualität verringern.

Bei allen Entscheidungen steht das Wohl des Patienten im Vordergrund. Im ausführlichen Gespräch mit dem Betroffenen erfolgt die sorgfältige Abwägung des einzuschlagenden Behandlungsweges. Immer wiederkehrende Informations- und Aufklärungsgespräche bilden mit dem qualifizierten Therapeuten, Pflege- und Ärzteteam den wesentlichen Baustein zur erfolgreichen Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen in unserem Haus.